30 Jahre ENVISYS - eine Geschichte

“Wahnsinn, wie die Zeit vergeht!“ sprach neulich meine Frau zu mir, als uns klar wurde, dass ich ENVISYS vor 30 Jahren gegründet habe. Ich war jung und wollte etwas in Richtung Umwelt und Energie bewegen. Durch mein Studium der Politikwissenschaften beschäftigte ich mich in den 80er Jahren mit Friedens- und Eine-Welt-Bewegung, speziell auch mit Peru. Die Menschen dort waren in weiten Teilen extrem arm, sie hatten kaum Chancen auf Bildung und Wohlstand.

Diese Erfahrungen prägten mich nachhaltig und ich beschloss, in Deutschland an der Veränderung zu arbeiten: weniger Ressourcen-Verbrauch und Raubbau, mehr Gerechtigkeit und Lebensqualität für alle. Dazu studierte ich Umweltinformatik und entwickelte die Energiebilanz-Software EVEBI, die heute älteste Software am Markt in diesem Bereich.

1988 gründete ich ENVISYS in Mainz und begann Kontakte zu Energieberatern, Architekturbüros, Verbänden zu knüpfen, um meine Software zu verbreiten. Internet gab es noch nicht!

Was hat sich seit 1988 getan?

Winfried Schöffel, Geschäftsführer

Winfried Schöffel, Geschäftsführer

Entwicklung der Firma

1988 als Einzelunternehmen in Mainz gegründet

1995 erster Internetauftritt

2001 Übersiedlung nach Weimar

2005 erster Mitarbeiter

2008 professioneller Internetauftritt

2009 Überführung in die ENVISYS GmbH & Co. KG

2009 Mitgründung und Mitglied in der 18599 Gütegemeinschaft e.V.

2011 ENVISYS beteiligt sich an verschiedenen Forschungsprojekten

2012 Umzug in die Prellerstraße 9 - ein energetisch und ökologisch hochwertig saniertes Gebäude

2013 Ausbildungsbetrieb

2018 14 Mitarbeiter

weitere Informationen »

Entwicklung der Software

1988 - erste Version EVEBI 1 (DOS)

  • Berechnung der Energieverbrauchsbilanz (Datengrundlage ca. 60 Parameter)
  • Berechnungsgrundlage: LEG - Leitfaden energiebewusste Gebäudeplanung
  • Sanierungsmöglichkeiten, Wirtschaftlichkeitsberechung
  • Ausgabe auf Bildschirm oder Drucker

1992 - EVEBI 3 (DOS)

  • Energiebericht Vor-Ort-Beratung, Reportgenerator
  • Erweiterung der Datenbanken
  • Wärmebrückendetails, grafische Ausgaben
  • Wärmekostensimulation, lokales Wetter, Mausbedienung

1998 - EVEBI 1 (ab hier WINDOWS)

  • Übertragung auf die Windows-Oberfläche

1999 - EVEBI 2

  • Einführung der Zonierung von Gebäuden
  • neue Benutzerführung

2000 - EVEBI 3

  • Erweiterung der Datenbanken
  • Wärmebrückendetails
  • Bilder

2002 - EVEBI 4

  • Einführung eines zweiten Berechnungsverfahrens: EnEV, Berechnung mit normierten Randbedingungen nach DIN 4108-2 und DIN 4701-10/12
  • Ausgabe regionaler Energiepässe
  • optimierte Oberfläche

2003 - EVEBI 5

  • Unterstützung des Energiepasses
  • ab 2005 Unterstützung der KfW-Programme

2008 - EVEBI 6 - 20 Jahre ENVISYS

  • Erweiterung um hilfreiche Werkzeuge wie Honorarkalkulation, Stromsparcheck, CO2-Prüfung etc.
  • Ca. 500 Eingabe-Parameter und mehrere Tausend Ausgabedaten
  • Ausgabe umfangreicher Berichte und Nachweise ist möglich
  • 2009: Einführung des dritten Berechnungsverfahrens nach DIN V 18599
  • Entwicklung der ersten EVEBI - Module wie:
    • EVEBI - Vereinfachte Sachwertermittlung
    • EVEBI - BAFA Bericht (später EVEBI - Beratungsbericht Pro)
    • EVEBI - Hamburger Energiepass

2010 - EVEBI 7

  • Umbau der Datenstruktur (XML, einheitliche Datenbasis)
  • Einführung von Autofeldern
  • Einführung automatischer Test der Software
  • weitere Module wie
    • EVEBI - Windkraft
    • EVEBI - Photovoltaik Pro

2014 - EVEBI 8

  • Benutzeroberfläche komplett überarbeitet
  • Ergebnismonitor für permanente Darstellung der Berechnungsergebnisse
  • Protokollanzeige an-/abschaltbar
  • Neue Eingabestrukturen für Heizung, Warmwasser und Kälte
  • Berechnungsverfahren DIN V 18599:2011
  • Berechnungsverfahren nach EnEV 2014/2016
  • 18599-Gütesiegel
  • Kühlung von Wohngebäuden
  • Einführung des Sanierungsfahrplans gem. BAFA, Sanierung in Schritten, Sanierung in einem Zug
  • Unterstützung der KfW-Programme für Nichtwohngebäude
  • Unterstützung EWärmeG Baden-Württemberg und Sanierungsfahrplan BW
  • neues Modul
    • Inspektion von Klimaanlagen gem. EnEV 2014, §12

2016 - EVEBI 9

  • Projektverwaltung angepasst
  • Entwicklung eines Projekt-Assistenten für Neubau und Bestand
  • Feuchteschutz nach DIN 4108-3:2014-11
  • Erweiterung der Gebäudedaten um Wartungskosten, Kesseldatenbank 
  • Erweiterung der Maßnahmen um weitere Textarten, um Kostendarstellungen
  • Anpassung des Menüs der Berichte und Erweiterung der Berichte um nützliche Ausgaben
  • Erweiterung der Schnittstelle GeDaTrans um NWG-relevante Daten für Praxisnachweise von Nichtwohngebäuden
  • neue Module:

2018 - EVEBI 10.0 - 30 Jahre ENVISYS

EVEBI 10 (Bereitstellung in Kürze!)

  • thermische Simulation (sommerlicher Wärmeschutz)
  • Einführung der Rückgängig-Funktion
Mehr anzeigen »

Entwicklung der Akademie

  • 2005 erste Seminare in Dresden und Erfurt
  • 2007 Zusammenarbeit mit verschiedenen Bildungsträgern, u.a. mit der TÜV Süd Akademie
    • Gebäudeenergieberaterausbildung
    • Nachweisführung, Berechnungsverfahren nach DIN V 18599
    • Energiemanagement
    • Lichtplanung
  • 2010 Einführung von Referentenworkshops für unsere Referenten
  • 2014 unsere Seminare sind bei der dena für die Energieeffizienz-Expertenliste anerkannt

Wussten Sie eigentlich, dass ...

... EVEBI 1988 eine Größe von 70 kByte hatte?

Heute sind es bereits 50.116 kByte.

In 30 Jahren Software-Entwicklung entstand ein umfassendes, leistungsfähiges Tool zur energetischen Bewertung von Gebäuden. Wurde EVEBI 1988 auf einer 5,25 Zoll-Diskette ausgeliefert, so war es 2008 bereits eine CD mit 150 MB. Heute kann EVEBI im Internet heruntergeladen werden, die Größe beträgt derzeit 197 MB. Unser Ziel ist es, mit einem funktionsreichen Produkt und individueller Betreuung, auch Ihre Arbeit zu erleichtern und Ihre Ziele flexibel zu realisieren.

... die übliche Bildschirmauflösung im Jahr 1988 320 x 200 Pixel betrug?

Heute sind Monitore mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln in Gebrauch. 

In 30 Jahren hat sich somit die Auflösung mehr als verzehnfacht. Das finden wir schon eine beachtliche und angenehme Entwicklung. Für die optimale Anwendung von EVEBI und EVEBI Pro empfehlen wir Ihnen die Nutzung eines Monitors mit einer Auflösung von 1.280 x 800 oder höher.   

Bildschirm 1988 - 2018

Bildschirm 1988 - 2018

... im Jahr 1988 die Anzahl der Eingabeparameter 60 betrug?

2008 waren es ca. 500 Eingabevariablen. Heute sind es bereits über 5.000 Eingabeparameter und mehrere Tausend Ausgabeparameter. Diese Zahlen sind natürlich auch von der Komplexität des Projektes abhängig.

... im Jahr 1988 Dämmstoffe für Außenwände in einer Dicke von 2 bis 6 cm eingesetzt wurden?

Heute sind 12 bis 16 cm üblich.

Beim Erstellen einer Dämm-Maßnahme in EVEBI können Sie zwischen der wirtschaftlich optimalen Dämmdicke oder einem zu erreichenden Ziel-U-Wert wählen. Die Berechnung der Dämmdicke übernimmt dazu die Software. Beachten Sie dazu auch unsere Online-Hilfe ...  

... unser Kaffeekonsum steil nach oben ging?

Waren es 1988 noch 2 Tassen pro Tag, sind es heute 20 Tassen. Übrigens: unsere Entwickler sind Wassertrinker. Der von uns konsumierte Kaffee stammt aus fairem Handel. Wir unterstützen das ganzheitliche Fairtrade-Konzept. 

... wir jedes Jahr am Stadtradeln teilnehmen?

888 ENVISYS-km! Stadtradeln — für ein gutes Klima

In diesem Jahr (2018) haben wir im Zeitraum von 09. bis 29. Juni gemeinsam runde 888 km erradelt. Denn das ENVISYS-Team kommt mit dem Rad zur Arbeit und viele von uns nutzen auch für ihre Wege im privaten Alltag intensiv diese gesunde und ökologische Fortbewegungsmethode. In ganz Weimar waren in diesem Jahr 50 Teams am Start, die gemeinsam mehr als 42.000 Radelkilometer und damit ganze 6 Tonnen CO2 Einsparung erreicht haben! Stadtradeln – Wettbewerb für mehr Lebensqualität, Radförderung und Klimaschutz!   

... in 10 Jahren über 1.000 Teilnehmer unsere ENVISYS Akademie besuchten?

Schon seit der ersten EVEBI-Version 1988 finden Schulungen rund um die Software-Anwendung und Energieberatungen statt. Im Rahmen einer Akademie, bieten wir unsere Seminare seit rund 10 Jahren sehr erfolgreich an. Unsere Referenten sind ausgesprochen kompetent und flexibel. Jeder Einzelne präsentiert sein Know-how mit großem Engagement.
Übrigens sind alle unsere Seminare als Weiterbildungsnachweis für die Energieeffizienz-Experten-Liste der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) anerkannt. 

»Die Möglichkeit gezielt Fragen zu stellen, die sofort kompetent beantwortet werden.«  O-Ton eines Schulungsteilnehmers am 16.04.2018 auf die Frage: »Was hat Ihnen besonders gut gefallen?«

... die Anzahl der EVEBI-Module 1988 gleich null war?

Heute hingegen stehen 23 verschiedene Module zur Verfügung 

Das modulare System, welches wir seit 2008 stetig weiterentwickeln, erlaubt die Anpassung der Funktionalität von EVEBI nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. Erweitern Sie Ihre Software individuell. 
Datenimport Energieausweise ist übrigens der älteste modulare Baustein. Gern verraten wir Ihnen auch, welches die beliebtesten Module der EVEBI-Anwender sind. Lüftungskonzept rangiert auf Platz 1, dicht gefolgt von Wärmebrücken Pro, Beratungsbericht Pro sowie Photovoltaik Pro.

zu den Modulen »

... die Kommunikation im Jahr 1988 nur telefonisch und per Post funktionierte?

Erinnern Sie sich auch noch an die Zeiten ohne Internet und E-Mail?

Heutzutage verzichten wir fast vollständig auf die Postzustellung. EVEBI kann bequem von unserer Website heruntergeladen werden, Informationen erhalten Sie per E-Mail. Seit diesem Jahr versenden wir auch die Vertragsunterlagen zeitgemäß über das digitale System. Sie können sich leicht vorstellen, dass wir somit eine gute Menge Papier einsparen konnten. Sind Sie auch so umweltbewusst und drucken nur wirklich notwendige Dokumente aus?