Praxisnachweis für die Energieeffizienz-Expertenliste (GeDaTrans)

Allgemeine Erläuterungen zu den Schnittstellen der dena siehe auch unter: ⇒  Energieausweise

Seit 1. Juni 2014 müssen Sachverständige für die Inanspruchnahme von Fördergeldern für die Programme

  • Vor-Ort-Beratung (BAFA)
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW)
  • Energieberatung im Mittelstand (BAFA)
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude (KfW)

in der Energieeffizienz-Expertenliste der Deutschen Energie-Agentur (dena) gelistet sein.

Für diese Listung müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein ( ⇒  Energieeffizienz-Experten).

Ebenso muss eine regelmäßige Verlängerung des Eintrags in der Energieeffizienz-Expertenliste erfolgen. Das kann einerseits durch fachliche Weiterbildungen (⇒  ENVISYS-Akademie) und andererseits durch Praxisnachweise erfolgen.

Die Übertragung der Daten an die dena zum Praxisnachweis wird nachfolgend beschrieben. Hierzu werden verschiedene Wege angeboten: