Zusatzqualifikationen für die Energieeffizienz-Expertenliste

Die Institutionen

  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi),
  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sowie
  • Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

haben vereinbart, eine einheitliche Liste für die von der KfW und BAFA ausgereichten Bundesförderprogramme nach transparenten Vorgaben zu entwickeln.

Die Energieeffizienz-Experten-Liste wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) bereit gestellt und verwaltet. 

Wir beraten Sie gern

Rufen Sie uns an unter
0 36 43 / 49 52 7-10

oder senden Sie uns eine Email an
vertrieb@envisys.de

Kontaktformular öffnen »

Neue Kategorie!

Registrieren Sie sich für die Kategorie Energieeffizient Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude (KfW). Wir bieten Ihnen dafür die erforderlichen Seminare:

DIN V 18599 - Bewertung von Nichtwohngebäuden (32 UE) »

Grundqualifikationen und Zusatzqualifikationen

Seit 2012 gelten für Energieberater, die von der KfW und BAFA ausgereichte Bundesförderprogramme in Anspruch nehmen wollen, verschärfte Anforderungen hinsichtlich der erforderlichen Qualifikationen. 
Demnach müssen zugelassene Berater künftig neben einer Grundqualifikation auch regelmäßige Zusatzqualifikationen nachweisen, die nicht länger als drei Jahre zurückliegen dürfen, um ihre Listung bei der Deutschen Energie-Agentur (dena) - Energieeffizienz-Expertenliste -  aufrecht zu erhalten.

Die Voraussetzungen für den Eintrag in der Energieeffizienz-Expertenliste sind in einem Regelheft festgelegt.

Für die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste gelten in Abhängigkeit der Kategorie unterschiedliche Voraussetzungen.

Folgende Kategorien sind definiert:

  • Vor-Ort-Beratung (BAFA)
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren - Wohngebäude (KfW)
  • Energieberatung im Mittelstand (BAFA)
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude (KfW)

Registrierte Experten müssen ihre Zusatzqualifikation und Praxiserfahrung nachweisen

Für die Erhaltung der Listung in der Energieeffizienz-Expertenliste sind regelmäßige Zusatzqualifikationen und Praxisnachweise notwendig.

So müssen für die Kategorie Wohngebäude alle zwei Jahre 16 UE,  ab 1. Dezember 2015 alle drei Jahre 24 UE Fortbildung erbracht werden.

Zusätzlich sind innerhalb des Verlängerunszeitraums Praxisnachweise, wie die Erstellung eines BAFA-geförderten Energieberatungsberichtes bzw. die erbrachte Fachplanungsleistung/Baubegleitung für den Neubau eines KfW-Effizienzhauses bzw. die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus zu erbringen.

Anerkannte Seminare

Unsere Seminare sind von der dena sowie KfW anerkannt und geben Ihnen damit die Möglichkeit, gleichzeitig wertvolle Zusatzqualifikationen zu gewinnen, während Sie von unserer Erfahrung profitieren.

Bei Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat mit Anrechnungszeiten!


Für die Kategorie Nichtwohngebäude müssen alle drei Jahre 24 UE sowie Praxisnachweise (energetische Nachweisführung inklusive Prüfung und Bestätigung der Einhaltung der technischen Mindestanforderungen für ein KfW-Effizienzhaus Nichtwohngebäude) erbracht werden.

Praxisnachweis mit EVEBI

Unsere Software EVEBI ermöglicht einerseits die Planung von KfW-Effizienzhäusern und andererseits die direkte Übermittlung geförderter Projekte mittels Gebäudedaten-Transfer-Schnittstelle (Gedatrans) an die dena!

Anrechnungszeiten aus der ENVISYS-Akademie (2017)

Die folgenden Seminare sind für die Energieeffizienz-Expertenliste als Zusatzqualifikation anerkannt.

Seminar Wohngebäude (BAFA, KfW) Energieberatung Mittelstand (BAFA) Nichtwohngebäude (KfW)
EVEBI Workshop       8 UE       4 UE       4 UE
Energieeinsparverordnung 2014/2016       8 UE       6 UE       6 UE
Heizlast / hydraulischer Abgleich       8 UE       8 UE       8 UE
Lüftungskonzept       8 UE       8 UE       8 UE
Klimaanlagen-Inspektion       0 UE       8 UE       8 UE
mein Sanierungsfahrplan       8 UE       8 UE       8 UE
ECAD - 3D Gebäudemodell       8 UE       8 UE       8 UE
Wärmebrückenberechnung       8 UE       8 UE       8 UE
KfW-Wärmebrückenexperte       8 UE       8 UE       8 UE
DIN V 18599 - 4 Tage*     24 UE     32 UE     32 UE
DIN V 18599 - Praxisworkshop (Nichtwohngebäude)*      2 UE      8 UE      8 UE
DIN V 18599 - Wohngebäude (Update auf 2011)       8 UE       4 UE       4 UE

UE Unterrichtseinheit entspricht 45 Minuten

* auch als Auffrischungskurs geeignet gemäß Regelheft 2015/09, 24.2.1.2 Übergangsregelung