Aktuelle Software zur Fördergeldberatung

Im Januar 2020 hat die KfW ihre Förderprogramme zum energieeffizienten Bauen und Sanieren für Wohn- und Nichtwohngebäude geändert. Neben dem Wegfall von Ölheizungsförderungen wurden die Zuschüsse für energetische Maßnahmen kräftig erhöht.
Die Software EVEBI - Förderrechner Pro aus dem Hause ENVISYS ist ein Assistent zur professionellen Fördergeldberatung und unterstützt die gängigen KfW-Produkte für Wohn- und Nichtwohngebäude. Die Software prüft die Einhaltung der technischen Mindestanforderungen der Maßnahmen. Zu jedem Maßnahmenpaket werden die Fördermöglichkeiten mit Investitionsvolumen und dem wirtschaftlichen Vorteil angezeigt. Natürlich können zu jedem Förderpaket die Ergebnisse manuell angepasst werden. Damit sind wirklich kundenorientierte und individuelle Beratungen möglich.
Die Ergebnisse werden online an die KfW übertragen und der Förderantrag kann direkt gestellt werden.
Ein ausführlicher Förderbericht informiert über die Gebäudedaten, die erreichten energetischen Kennwerte, die wirtschaftlichen Ergebnisse sowie weitere Fördermöglichkeiten. Diese Ergebnisse zu jedem Maßnahmenpaket werden in den BAFA-Bericht und allen anderen Berichten und Auswertungen, wie z.B. dem individuellen Sanierungsfahrplan, integriert.
Neu eingeführt wurde eine KfW-Versionsverwaltung. Diese Versionsverwaltung ermöglicht, mit den Förderbestimmungen zu arbeiten, welche gemäß dem Zeitpunkt der Antragstellung bei der KfW gelten.
Der Förderrechner Pro ist ein Modul innerhalb der professionellen Energieberatersoftware EVEBI.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht auf www.bauindex-online.de

zurück