EVEBI - Hydraulischer Abgleich erweitert um Flächenheizung

Eine energetische Gebäudesanierung oder eine Heizungserneuerung ist ohne einen hydraulischen Abgleich nicht mehr denkbar. Die KfW fordert in ihren Förderprodukten diese Leistung zu Recht, denn durch einen hydraulischen Abgleich kann über 10% Energie eingespart werden.
EVEBI - Hydraulischer Abgleich wurde kürzlich um die Flächenheizungen erweitert.
Mit dem Tool werden in wenigen Schritten für jeden Raum die Spreizungen und Übertemperaturen und für jedes Heizkörperventil Volumenströme und Durchlasswerte ausgegeben. Alle gängigen Heizkörper und Heizkörperventile sind in der Software hinterlegt. Da das Modul perfekt in EVEBI integriert ist, können die in der Beratungssoftware EVEBI bereits vorhandenen Daten eines Projektes genutzt werden. Wurde bereits eine Heizlastberechnung durchgeführt, so können diese Daten für den hydraulischen Abgleich verwendet werden. Nach Eingabe der Heizfläche, des Rohrdurchmessers, der Rohrabstände und des Bodenbelags wird die installierte Leistung berechnet.
Alle Angaben zum hydraulischen Abgleich der Flächenheizung werden in einem Bericht dokumentiert.
EVEBI ist die professionelle Energieberatersoftware zur energetischen Bewertung von Wohn- und Nichtwohngebäuden. Modulare Erweiterungen sind einfach möglich.

In der ENVISYS-Akademie werden Fachthemen rund um die Energieberatung vermittelt, das nächste Seminar zum Thema "Heizlast / Hydraulischer Abgleich" findet am 19.03.2020 statt. Die Tages-Seminare sind von der dena anerkannten.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht  unter www.haustec.de sowie in der Zeitschrift TGA Fachplaner 01/2020, Seite 57.

 

 

zurück