Praxisworkshop: KfW-Wärmebrücken-Experte in München

Im Rahmen der Beantragung von KfW-Effizienzhäusern hat der Einfluss von Wärmebrücken oft entscheidenden Anteil für den zu erreichenden Effizienzhaus-Standard.

Neben den drei etablierten Wärmebrückenverfahren nach EnEV bietet die KfW im Rahmen der Effizienzhaus-Beantragung zwei weitere Berechnungsmethoden an, die dem Antragsteller bei der Erreichung eines besseren Effizienzhaus-Standards zur Verfügung stehen bzw. den Bearbeitungsaufwand zur Wärmebrückenbewertung verringern sollen.

Im Seminar erhalten Sie eine detaillierte Einweisung in alle 5 KfW-zugelassenen Bewertungsverfahren anhand eines praktischen Anwendungsfalls inklusive einer KfW-konformen Wärmebrücken-Dokumentation."

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Seminar ist die vorherige Teilnahme an einem Tagesseminar zu Wärmebrücken-Grundlagen o.ä. und Kenntnisse im Umgang mit der Software ThermCAD3 o.ä

Diese Veranstaltung wird in der Listung in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit folgendenen Punkten angerechnet: WG: 8, NWG: 8, EBM: 8

Anmeldung und weitere Informationen: bayernenergie.de

Ort: Bauzentrum München, Konrad-Zuse-Platz 12, 81829 München

Zeit: 9:00-16.30 Uhr

Referent: Dipl.-Ing. Arch. Andreas Raack, Projektleiter ENVISYS Akademie

Frühbucherpreis bis 26.02.: 216 € (GIH-Mitglieder) / 261€

Normalpreis: 240 € (GIH-Mitglieder) / 290 €

 

 

zurück