Übersicht der Fördermöglichkeiten

Seit dem 1.7.2021  werden die Programme BEG EM, BEG WG und BEG NWG  im Modul Förderrechner Pro unterstützt.

 

EVEBI bietet ein Werkzeug, welches jede Variante (Maßnahmenpaket bzw. Objektvariante) hinsichtlich ihrer Fördermöglichkeiten prüft. Mit dem Förderrechner Basis werden die "alten" Förderprogramme unterstützt:

  • KfW Energieeffizient Sanieren, Effizienzhaus, Kredit (151)
  • KfW Energieeffizient Sanieren, Einzelmaßnahmen, Kredit (152)
  • KfW Energieeffizient Sanieren, Ergänzungskredit (167)
  • KfW Energieeffizient Sanieren, Zuschuss (430)
  • KfW Energieeffizient Sanieren, Baubegleitung, Zuschuss (431)
  • KfW Energieeffizient Bauen, Kredit (153)

  • BAFA (Heizen mit Erneuerbaren Energien)

  • Steuerbonus

 

 

 

im Förderrechner Pro werden folgende Prüfungen vorgenommen:

  • Einhaltung von Mindestanforderungen (U-Wert bei Dämmmaßnahmen, Heizungsart bei Heizungsaustausch etc.) für jede Maßnahme
  • Kombinationen der Maßnahmen und Zulässigkeit für ein  Förderprogramm
  • Primärenergiebedarf und Transmissionswärmeverlust im Vergleich zu den Anforderungswerten für Neubau entsprechend des Gebäudeenergiegesetzes und der KfW sowie Ermittlung des Effizienzhausstandards
  • Summe der energetischen Investition im Vergleich zur maximal möglichen Fördersumme für jedes Förderprogramm
  • Mögliche Kombination mehrerer Förderprogramme
  • Ermittlung des geldwerten Vorteils, d.h. wie groß ist die finanzielle Einsparung betrachtet über die Laufzeit des Kredits
  • In Abhängigkeit der Maßnahmen werden Förderungen ermittelt und mögliche Kumulierungen  dabei berücksichtigt. 

Hinweise

  • EVEBI berechnet automatisch die günstigste Fördervariante bzw. Fördervariantenkombination unter Berücksichtigung der oben genannten Prüfungen und der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung.
  • Zusätzlich kann eine eigene Förderung eingegeben und damit berücksichtigt werden.
  • Die KfW-Daten können direkt an die KfW-Onlinebestätigung übertragen werden (für Wohngebäude).
  • Die Berechnungsergebnisse werden in einem Förderbericht sowie optional in den Vor-Ort-Beratungsbericht übernommen.
  • Die aktuellen Zinskonditionen werden automatisch aus dem Internet gezogen und in der Förder-Maske angezeigt.
  • Es können imehrere Förderprogramme zu einer Variante berücksichtigt werden.

Übersicht über die möglichen Förderprogramme (Förderrechner Pro)


Folgende Schritte sind vor dem Erhalt einer Übersicht der Fördermittel durchzuführen:

  1. Erfassen Sie ein oder mehrere Varianten mit entsprechenden Energieeinsparmaßnahmen, siehe unter: ⇒ Varianten incl. Maßnahmen erfassen und bearbeiten.
  2. Bewerten Sie die Varianten hinsichtlich ihrer Energieeinsparung.Varianten erfassen und bearbeiten
  3. Analysieren Sie die Variante hinsichtlich der Förderfähigkeit und prüfen Sie diese auf einen Zuschuss bzw. Kreditbetrag durch die KfW, BAFA & Steuerbonus (im EVEBI-Modul Förderrechner Pro).
  4. Bearbeiten Sie die aktiven Förderprogramme (Auswahl Zuschuss, Kredit etc.).
  5. KfW-Onlinebestätigung, Förderbericht, Energieausweis, Bestätigung nach Durchführung etc., siehe unter: ⇒  Ergebnisse zu den Förderprogrammen


Maske zur Übersicht der Förderprogramme

  • Förderprogramm: EVEBI errechnet automatisch das/die günstigste Förderprogramm/e.
  • Investition: Hier werden die Kosten der förderfähigen Maßnahmen der Variante eingetragen. Dabei werden zusätzliche Kosten und Sowieso-Kosten nicht berücksichtigt.
  • Geldwerter Vorteil: Möglicher Förderbetrag der Variante in Abhängigkeit der Kredit- bzw. Zuschussvariante. Die Auswahl Kredit- oder Zuschuss wird im Förderprogramm selbst eingestellt, siehe unter: ⇒  Förderprogramme für Bestandsgebäude bearbeiten
    (Zuschussvariante: Möglicher Förderzuschuss durch die KfW laut KfW-Förderprogramm.
    Kreditvariante: Einsparung durch die Zinsvergünstigungen der KfW über die Laufzeit des Kredits im Vergleich zum üblichen Bankzins (Hypothekenzins) sowie der mögliche Förderzuschuss laut KfW-Förderprogramm. Der aktuelle KfW-Zinssatz wird automatisch aus dem Internet gezogen. Der Bankzins kann über die Vorgaben der Wirtschaftsdaten in EVEBI eingetragen werden.
  • Summe: Die Summe der Förderungen.

    Hinweis:  Im Modul EVEBI - Förderrechner Pro können die Förderungen unter den verschiedenen Förderungen (KfW/Bafa/Steuer) aktiv an- und abgewählt werden. Ist das Automatikfeld  aktiv, so werden die Häkchen für die möglichen Förderprogramme automatisch gesetzt. Dabei werden mehrere Förderprogramme berücksichtigt. Zusätzlich kann ein eigenes Förderprogramm eingetragen und damit berücksichtigt werden.