EVEBI Version 10.1

Zeitraum: Juli 2019 bis heute

Herausgegeben: 10. Juli 2019

Änderungen

Allgemeines

    • Bauteile: Wird im Bauteil ein Umkehrdach verwendet, so wird der erhöhte U-Wert in der Maske angezeigt.
    • PV-Anlage: Die zur Verfügung stehenden Leistungen der PV-Anlagen sind an die aktuellen Werte angepasst.
    • Baustoffdatenbank: Die Anzeige der zuletzt verwendeten Baustoffe wurde von 10 auf 20 erhöht.
    • Planeradresse: In der Planeradresse kann die Internetseite angegeben werden. Diese wird auch auf der Titelseite der Berichte (MS Word(R)) ausgegeben.
    • Bilder importieren: Werden Bilder in ein Projekt übernommen, so werden diese komprimiert und direkt in die Projektdatei name.evex gespeichert. Das Ursprungsbild wird dabei nicht verändert!
    • Stammdaten Konstruktionen: Die vom Anwender in der Konstruktionsdatenbank selbst angelegten Konstruktionen können auch nach einem Update auf eine neue EVEBI-Version problemlos verwendet werden.
    • Verbrauchsdaten: Das Verschieben von Datensätzen innerhalb der Erfassungstabelle ist möglich.
    • Stromspar-Check: Der Stromspar-Check wurde überarbeitet und die Summen von Bedarf und durchschnittlichem Bedarf angepasst.
    • Projekt versenden: Wird ein Projekt an den Support gesendet, so wird der aktuelle Bearbeitungsstand in einer Supportdatei gespeichert und zum Emailversand zur Verfügung gestellt (Aufruf: Menü Hilfe, E-Mail Support). Der Anwender muss also das Projekt nicht vorab speichern.
    • Neue Maßnahme: Wärmepumpe als Warmwasserbereiter.

    KfW-Förderprodukte

    • Einzelmaßnahme: Beim Austausch einer Heizung mit erneuerbaren Energien (z. B. Pelletheizung) als Einzelmaßnahme wird diese automatisch dem Produkt 167 (Ergänzung) zugeordnet. Dem Förderprodukt 152 hingegen wird diese Heizung nicht mehr zugeordnet.
    • KfW-Effizienzhaus: Beim Austausch einer Heizung mit erneuerbaren Energien (z.B. Pelletheizung) im KfW-EH wird diese wie bisher auch den entsprechenden Förderprodukten zugeordnet.
    • Geldwerter Vorteil: Die Berechnung des geldwerten Vorteils für die Förderprodukte für Nichtwohngebäude wurde korrigiert.

    Berichte

    • Steckbrief, Wärmeschutznachweis: Für den Nachweis der Anforderungswerte ist das Vergleichssymbol in die Anforderungszeile verschoben.
    • Sanierungserfolg: Anpassung des Layouts und Inhalte an den Bericht zum Steckbrief und Wärmeschutznachweis.
    • Berechnungsdokumentation:
      • Nichtwohngebäude: Anforderungen für Wärmedurchgangskoffizienten korrigiert.
      • Korrektur der Solltemperatur Heizen
      • Angaben zu Energieträger Nah-/Fernwärme korrigiert
    • Bauteilnachweis: Fehler bei Bereichsprüfung korrigiert.
    • DIN V 18599 - Nutzungsprofile: Werden mehrere Nutzungsprofile definiert und verwendet, so werden diese auch in der Datei Nutzung.pdf ausgegeben (Menü Berichte, Nachweise, Nutzungsprofile).
    • Beratungsbericht: Die Grafiken zur Erreichung des Energiestandards für die KfW (Effizienzhaus, Einzelmaßnahme, keine Förderung) wurden für Nichtwohngebäude erweitert.
    • EEWärmeG: Für den Nachweis des EEWärmeG wurde die Titelseite des Berichtes für öffentliche Gebäude angepasst.
    • Angebot: Die Ausgabe eines Angebotes ist jetzt auch möglich, ohne das Projekt bilanzieren zu müssen (Aufruf: Projektverwaltung, Kalkulation, Druckersymbol).

    Neues Modul: EVEBI - Baubegleitung

    • Das EVEBI-Modul Baubegleitung ermöglicht eine umfassende Dokumentation aller mit einer Baubegleitung verbundenen Vorgänge. Damit können Kontrollen der Planung und Ausführung energiesparender Maßnahmen auf der Baustelle ausführlich dokumentiert werden.
    • Die Dokumentation kann mit Hilfe eines Assistenten auf der Grundlage vorhandener Maßnahmen bei Sanierungsvorhaben bzw. auf Grundlage des Ist-Zustandes bei Neubauvorhaben generiert oder durch den Anwender selbst angelegt werden. Eine Mischung von Strukturvorgabe und freier Eingabe ist jederzeit möglich.
    • Das Einbinden von Dokumenten und Bildern ist selbstverständlich möglich. Eine Übersicht über den Status der Prüfpunkte zeigt den Kontrollfortschritt auf einen Blick.
    • Die Dokumentation wird ausführlich in einem Ergebnisbericht ausgegeben. Zusätzlich kann eine Arbeitsliste ausgegeben werden, um z. B. Notizen auf der Baustelle vornehmen zu können.
    Maske zur Baubegleitung

    Maske zur Baubegleitung

    Modul Hydraulischer Abgleich

    • Das Modul Hydraulischer Abgleich wurde um die Flächenheizungen erweitert. Der hydraulische Abgleich ist damit auch für Flächenheizungen möglich.
    • Nach Eingabe der Heizfläche, des Rohrdurchmessers, der Rohrabstände und des Bodenbelags wird die installierte Leistung berechnet.
    • Alle Angaben zum hydraulischen Abgleich der Flächenheizung werden in einem Bericht dokumentiert.
    • weitere Informationen zum Modul »

    Modul: Sommerlicher Wärmeschutz Simulation

    Modul: Stromsimulation

    • Das Modul Stromsimulation wurde um die Möglichkeit, Lastprofile zu mischen erweitert.
    • Zusätzlich kann der Bedarf des Heizstroms (Heizen und Trinkwarmwasser) angegeben werden.
    • Die Ausgabe eines Berichtes ist möglich. Aufruf des Berichtes direkt in der Eingabemaske zur Stromsimulation oder über das Menü Berichte, Fachberichte, Stromsimulation.
    • weitere Informationen zum Modul »

    Schnittstelle ThermCAD 3 Wärmebrückenberechnung