EVEBI Version 11.0

Zeitraum: November 2020 bis heute

  • Gebäudeenergiegesetz (GEG 2020) implemeniert
  • DIN V 18599: 2018-09 implementiert
  • Neuer Bericht: Erfüllungsnachweis gem. GEG 2020
  • Förderrechner um Kosten aus vorigen Sanierungsschritten erweitert
  • Modul EVEBI - Baubegleitung: Erstellen eigener Konfigurationen möglich

Herausgegeben: 12. November 2020

Änderungen/Neuerungen

Neuerungen/Änderungen gem. GEG 2020

  • Wärmepumpen gem. DIN V 18599-5:2018-09: Berechnung der Wärmepumpen intergriert.
  • Wärmebrücken gem. GEG 2020 für zu errichtende Gebäude: Der pauschale Wärmebrückenfaktor wird mit 0,03 angesetzt, wenn keine Wärmebrücken erfasst wurden bzw. alle erfassten Wärmebrücken der Katagorie B DIN 4108 Bbl. 2: 2019
  • Erneuerbare Energien gem. GEG 2020 § 45 berücksichtigt

Allgemeine Änderungen

  • Heizleitungen: Beim Öffnen eines Projektes aus einer Vorgängerversion von EVEBI wurden die Heizleitungen als ungedämmt angesetzt. Dieses Problem wurde gelöst.

Varianten/Maßnahmen

  • Fenstertausch: Die Maßnahmendatenbank wurde erweitert um die Möglichkeit, Fensterkonstruktionen zu tauschen. Damit können auf sehr einfache Weise alle einer oder mehrerer Konstruktionen zugeordneten Fenster im Ist-Zustand durch eine neue Konstruktkion ersetzt/verbessert werden.
  • Maßnahme Brauchwasser-Solarkollektor kann wieder verwendet werden.

Berichte

  • Berechnungsdokumentation/Beratungsbericht: Heizungsparameter erweitert um Prüfung gem. DIN EN 15500-1 bzw. DEN EN 215
  • Beratungsbericht/Ergebnis der Variante: Die neue Maßnahme zum Austausch von Fensterkonstruktionen wird berücksichtigt.
  • Kennwerte (GEG/EnEV): Diese Ausgabe wurde im Berechnungsverfahren GEG i.V.m. DIN 4108-6/4701-10 um detaillierte Angaben bzgl. der Photovoltaikanlagen erweitert.

Energieausweise

  • Klare Trennung zwischen Energieausweisen gem. EnEV und Energieausweisen gem. GEG.
  • Laut GEG 2020 § 112 (Übergangsvorschriften) müssen bis zum 1. Mai 2021 Energieausweise nach EnEV ausgegeben werden; das gilt für Energieausweise nach Verbrauch sowie Energieausweise nach Bedarf mit Bauantrag vor dem 1. November 2020.

    Herausgegeben: 30. Oktober 2020

    Gebäudeenergiegesetz 2020 integriert

    Das ab dem 1.11.2020 gültige Gebäudeenergiegesetz - GEG 2020 - wurde in die Software EVEBI integriert. Wesentliche Änderungen sollen hier genannt werden:

    Auswahl EnEV / GEG

    • In den Projekteinstellungen kann frei zwischen den Gesetzen EnEV 2014, EnEV 2016 und GEG 2020 umgeschaltet werden. Damit können Sie entscheiden, auf welcher Gesetzesgrundlage das Gebäude bewertet werden soll.

    Programmoberfläche, Berichte

    • In sämtlichen Masken und Dialogen wird auf das GEG 2020 Bezug genommen. Ebenso wurden die Ergebnisberichte an das GEG 2020 angepasst

    Berechnungen (Auswahl)

    • DIN V 18599: 2018-09 integriert (Berechnung gesperrt für Wärmepumpen: Befindet sich zurzeit in der Validierung durch die Fachkommission der 18599 Gütegemeinschaft)
    • Anrechnung Strom aus erneuerbaren Energien für zu errichtende Gebäude gem. GEG 2020 § 23
    • Nutzung erneuerbarer Energien zur Deckung des Wärme- und Kälteenergiebedarf gem. GEG 2020 §§ 34-45
    • Anpassung Primärenergiefaktoren gem. GEG 2020 Anlage 4
    • Anpassung Primärenergiefaktoren für Fernwärme gem. GEG 2020 § 22
    • Festlegung solarer Wärmegewinne berücksichtigt
    • Geänderte Rahmenbedingungen für bestehende Wohngebäude berücksichtigt (kein Wärmebrückenzuschlag Innendämmung, kein erhöhter Luftwechsel bei offensichtlichen Undichtigkeiten, kein Rahmenanteil von 40% für Fenster)
    • Für zu errichtende Gebäude gilt als Anforderung an die Gebäudehülle der Transmissionswärmeverlust des Referenzgebäudes. Die Höchstwerte der Wärmedurchgangskoeffizienten gemäß EnEV 2014 Anhang 1 Tabelle 2 gelten nur noch für Bestandsgebäude (GEG 2020 § 50).

    Erstellung von Energieausweisen

      • Die Erstellung von Energieausweisen für Wohn- und Nichtwohngebäude nach Verbrauch und Bedarf erfolgt über eine eigene in EVEBI integrierte Druckapplikation (vormals DIBt-DA). Aufgrund noch nicht freigegebener Bekanntmachungen durch das BMVBS/BMWi konnte diese Entwicklung noch nicht abgeschlossen werden.
      • Das Erstellen eines Energieausweises für ein Wohngebäude nach Bedarf (Neubau, Sanierung) ist jedoch bereits möglich. Dazu kann eine Registriernummer vom DIBt gezogen werden. Beim Erstellen des Energieausweises wird automatisch eine Archivdatei für das Projekt erstellt.
      • Das Erstellen einer Kontrolldatei (xml) ist noch nicht möglich, da hierfür das entsprechende Kontrolldateischema des DIBt noch nicht zur Verfügung steht.
      • Bis zum 01. Mai 2021 gelten Übergangsvorschriften für die Erstellung von Energieausweisen gem. GEG 2020 §§ 111 und 112.

      Berichte

      • Neu! Erfüllungsnachweis: Für Wohngebäude (Neubau) und Nichtwohngebäude (Neubau) kann ein Erfüllungsnachweis ausgegeben werden. Aufruf über das Register Ergebnisse, Nachweise, Erfüllungsnachweis. Folgende Daten werden ausgegeben:
        • Allgemeine Objektdaten
        • GEG Kenndaten: Primärenergiebedarf, Transmissionswärmeverlust, Nutzung erneuerbarer Energien, Sommerlicher Wärmeschutz
        • NWG: Mittlere Wärmedurchgangskoeffizienten
        • weitere Kennwerte wie Dichtheit, Wärmebrückenfaktor, CO2-Emissionen
      • Berechnungsdokumentation: Anpassung der Übersicht der Ergebnisse an das GEG (siehe Erfüllungsnachweis).
      • Ergebnis der Variante/Förderbericht: Für Maßnahmenpakete, die aufeinander folgen (Sanierungsfahrplan)  werden die förderfähgen Investitionen aus den Vorgängervarianten berücksichtigt.

      Modul EVEBI - Förderrechner Pro

      • Für Maßnahmenpakete, die aufeinander folgen, werden bereits durch die KfW geförderte Investitionskosten sowie der geldwerte Vorteil aus den Vorgänger-Maßnahmenpaketen berücksichtigt.
      • Für Kreditvarianten kann über das Symbol  in den Fördermasken eine Kreditberechnung sowie der Kreditverlauf über die gesamte Laufzeit aufgerufen werden. Damit können einerseits individuelle Kredite angegeben werden und andererseits Tilgungsraten über die Kreditlaufzeit dem Kunden übergeben werden.
      • weitere Informationen zum Modul »
      Förderfähige Investitionskosten im Sanierungsfahrplan

      Förderfähige Investitionskosten im Sanierungsfahrplan

      Modul EVEBI - Baubegleitung

      • Für die Baubegleitung ist es möglich, eigene Konfigurationen zu erstellen. Passen Sie eine vorhandene Baubegleitung an Ihre Wünsche an (Komponenten und Prüfpunkte) und speichern Sie diese als eigene Vorlage ab. Diese Vorlage steht Ihnen dann für Ihre weiteren Projekte zur Verfügung.
      • Sie können mehrere eigene Vorlagen erstellen und wieder verwenden.
      • weitere Informationen zum Modul »