EVEBI Version 11.1

Zeitraum: Februar 2021 bis heute

  • Bundesförderung effiziente Gebäude

Herausgegeben: 8. März 2021

Herausgegeben: 16. Februar 2021

Änderungen/Neuerungen

Neuerungen/Änderungen gem. GEG 2020

  • Spitzenleistung einer PV-Anlage: Wird die Spitzenleistung der PV-Anlage manuell eingetragen (anstatt einer automatischen Berechnung über Fläche und Systemkennwerte), so wird diese Leistung bei der Anrechnung gem. GEG § 23 berücksichtigt. Dies gilt nicht, wenn es aufgrund einer Stromdirektheizung eine monatsweise Berechnung der PV-Erträge bedarf.

Eingabeparameter

  • Energieeffizienzindex (EEI): Die Parameter der Umwältzpumpe einer Heizungsanlage ist um das Feld Energieeffizienzindex (EEI) erweitert worden. Berechnung gem. DIN V 18999-5:2018-09 Gleichungen 61-65.
  • PV-Anlage: Das Importieren extern ermittelter Erträge ist um eine direkte manuelle Eingabe in PV-Maske erweitert worden (Modul EVEBI - Photovoltaikanlage Pro).

Varianten/Maßnahmen

  • Maßnahme zur Heizungsregelung: Hydraulischer Abgleich angepasst.

 Berichte

  • Anpassung des Förderberichtes entsprechend der Bundesförderung effiziente Gebäude
  • Batteriekapazität: Die Batteriekapazität wird in den Nachweisen gem. GEG ausgegeben.
  • Erweiterungsbau: Die Ausgabe der Anforderungswerte für einen Erweiterungsbau wurde angepasst.

Energieausweise nach GEG

  • Button Registriernummer holen: Um die fälschliche Erstellung von Energieausweisen für Vermietung/Verkauf nach GEG zu verhindern, wird der Button Registriernummer holen nur frei gegeben, wenn die Ausstellung eines Energieausweises gesetzeskonform ist.

Individueller Sanierungsfahrplan

  • Investition Gesamtsanierung ohne Annuität: Erweiterung um das Feld der Gesamtkosten bei Durchführung der Maßnahmen in einem Zug einschließlich der Instandsetzungskosten. Die Berechnung erfolgt ohne Betrachtung der Annuität.
  • Sowiesokosten der Gesamtsanierung: Die Sowiesokosten der Gesamtsanierung werden mit den Baunebenkosten (15 %) berechnet.
  • Energiekosten: Die Energiekosten der Maßnahmenpakte wurden angepasst.

Förderrechner Pro - Bundesförderung effiziente Gebäude - BEG

  • Die Bundesförderung effiziente Gebäude für Einzelmaßnahmen (gültig seit dem 1. Januar 2021) wird mit dem Modul EVEBI - Förderrechner Pro nun unterstützt.
    • Prüfung der Mindestanforderungen gem. Richtlinien zur BEG
    • Prügung des besseren geldwerten Vorteils
    • Anpassung des Förderberichtes entsprechend der BEG
    • Umschalten zwischen den Förderprogrammen vor und nach dem 1. Januar 2021 ist wie gewohnt möglich
  • weitere Informationen zur BEG in der Infothek »
  • weitere Informationen EVEBI - Förderrechner Pro »